Schadenaufnahme

 

Die Schadenaufnahme bildet den ersten Schritt auf dem Weg zur erfolgreichen Behebung eines Wasser- oder Feuchteschaden. Die persönliche Begutachtung der Schadenbilder ist für uns unerlässlich.

Die Schadenaufnahme gibt Aufschluss über das Ausmaß, den Umfang einschließlich der Bewertung der  beschädigten Bauteile und der Ermittlung einer ersten groben Kostenschätzung für die Versicherung. Neben der Überprüfung der eindeutigen Ursachenermittlung klärt sich hier der Bedarf an technischer Trocknung. Die Berücksichtigung von Risikofaktoren, wie z.B. eine mögliche mikrobiologische Belastung des Schadenortes, die Art des Schadens, differenziert in Frischwasser, Regenwasser und Fäkalwasser, sowie das Alter des Schadens, sind für die technische Trocknung von elementarer Bedeutung.

Aus der vor Ort festgelegten Situation werden Art und Umfang des jeweilig anzuwendenden Trocknungsverfahrens bestimmt und eine entsprechende Kostenschätzung abgeleitet.

 

Schadenaufnahme

Die Schadenaufnahme ist kostenfrei, wenn wir im Nachgang zu der Schadenaufnahme mit der Durchführung der technischen Trocknung beauftragt werden. Im Einzelfall umfaßt die Schadenaufnahme:

> Umfassende Dokumentation
> Ursachenbestimmung *
> Schadenumfangermittlung
> Berücksichtigung von Risikofaktoren
> Festlegung der Trocknungsverfahren

Sollte die Schadenaufnahme zu dem Ergebnis führen, dass eine technische Trocknung nicht erforderlich ist, berechnen wir für die durchgeführte Schadenaufnahme eine Pauschale von EURO 158,00 zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die genannte Pauschale bezieht sich auf einzelne Wohneinheiten, wie z.B. Miet- oder Eigentumswohnungen. Größere Wohneinheiten werden nach Absprache und Angebot abgerechnet.

* Wenn zur Ursachenbestimmung die Durchführung einer zerstörungsarmen Leckageortung erforderlich ist, erfolgt nach Absprache eine gesonderte Rechnungsstellung.

Aufnahme des Schaden vor Ort
Kontrollblatt zur Schadenaufnahme - größere Ansicht durch anklicken der Grafik